Internistische Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Ines Kottke und dr. med. Angela Schmid

-



Liebe Patienten, vom 29.07.2024 bis zum 09.08. 2024 haben wir Sommerferien.

Aktuell führen wir in unserer Praxis im Rahmen des Qualitätsmanagements eine Patientenbefragung zur Patientenzufriedenheit durch. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme, sind offen für Kritik und freuen uns über Lob.

Falls Sie einen Atemwegsinfekt haben, bitten wir Sie, in der Praxis eine Maske zu tragen. Vielen Dank!

Liebe Patientin, lieber Patient,


Unsere hausärztlich - internistische Gemeinschaftspraxis Dr. Ines Kottke und Dr. Angela Schmid in der Max-Joseph-Straße 1 in Mannheim-Neckarstadt begrüßt Sie herzlich. Im Herzen der Neckarstadt gelegen, möchten wir ihnen eine umfassende internistische Versorgung anbieten.

Haben Sie akute Probleme, bekommen Sie zeitnahe einen Termin, je nach Dringlichkeit auch am gleichen Tag. Seien Sie beruhigt, wir finden gewiß gemeinsam einen Weg für Ihr individuelles Problem. Selbstverständlich nehmen wir auch neue Patienten auf.

Es gibt bei uns viele Neuerungen in unserer Praxis. Neben der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erstellen wir auch elektronische Rezepte. Näheres dazu erfahren Sie unter "Aktuelles", ebenso unsere Empfehlung zur aktuellen Covid-Impfung.

Neben der wissenschaftlich basierten schulmedizinischen Therapie beziehen wir auch Aspekte der integrativen, komplementärmedizinischen Therapie ein. Frau Dr. Schmid kann Ihnen bei entsprechenden Fragestellungen Akupunktur anbieten, Dr. Kottke eine ganzheitlich erweiterte Heilkunst im Sinne der anthroposophischen Medizin. Wir haben den Anspruch, gemeinsam mit ihnen ihre Fragen respektvoll zu bearbeiten. Unsere Hausarztpraxis ist für gesetzlich und privat Versicherte offen. In unserer Praxis wird Englisch, Französisch, Polnisch und Albanisch gesprochen.

Und nun noch in eigener Sache: In den Schulferien vertreten wir oft zahlreiche Praxen. Bei der Verordnung von Medikamenten gehen wir sehr sorgfältig vor. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur Medikamente verordnen können, deren Indikation auch gesichert ist. Das betrifft u.a. auch Medikamente, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen oder die auch ein Abhängigkeitspotential besitzen. Vergessen Sie nicht, den aktuellen Medikamentenplan und medizinische Befunde mitzubringen, andernfalls können derartige Arzneimittel nicht verordnet werden.


Lassen Sie es uns gönnen, einander nicht die Hand zu geben, sondern uns durch einen offenen Blick zu begrüßen. Das Praxisteam dankt es Ihnen!! - Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Mit herzlichen Grüßen,

Dr. Ines Kottke und Dr. Angela Schmid